XS
SM
MD
LG
XL
Logo ISTOS

Impact-Techniken und Körperarbeit in der Schematherapie

Trainer:

Raffaella Calzoni

Kurs-Nummer:

WS 18-8

Inhalt:

"Impact-Techniken" nennt man eine Vielzahl sinnlich erfahrbarer, oft visueller, Interventionstechniken, um dem Klienten mit Hilfe von Alltagsgegenständen - einem Blatt Papier, Fotos etc. - "eindrücklich" (= impact) und oftmals überraschend etwas zu veranschaulichen, was auf rein verbalem Weg nur vordergründig beschrieben werden kann. Die Techniken setzen damit auf der emotionalen mehr als auf der kognitiven Ebene an und eignen sich hervorragend für das schematherapeutische Repertoire emotionsorientierter Behandlungselemente. Sie eignen sich ebenso dazu, Modusmodell und Moduswechsel bildhaft zu veranschaulichen wie dazu, Veränderungsprozesse zu aktivieren und zu fördern.

Beispiele sind:

1. Einsatz von Gegenständen, Symbolen, Metaphern, Fotos, Körperarbeit etc. - um Modusmodell, Therapieziele und Veränderungsprozess plastisch und anschaulich werden zu lassen
2. Einsatz z.B. von Kindheitsfotos, um Bewältigungsmodi zu umgehen und den Kontakt mit dem Verletzbaren Kind zu intensivieren
3. „Stempeltechniken“ gegen die Botschaften des Kritischen Elternteiles
4. Nutzung von Audioflashcards, Übergangsobjekten, Fotos des Therapieraumes, um die Therapie in den Alltagsraum des Klienten auszuweiten
5. Überraschungsmomente, Humor und Lust in der ST-Arbeit gezielt und sinnvoll einsetzen
6. Körperarbeit, um aus den dysfunktionalen Modi auszusteigen und einen Perspektivenwechsel (im Sinne von Aufbau und Verstärkung des GE) zu ermöglichen
7. Versprachlichung und Verankerung, um das Erleben und den Prozess erfassbar zu machen

Raffaella Calzoni hat den Einsatz von Impact-Techniken als weitere Möglichkeit der Emotionsaktivierung, neben den Imaginationnen und der Stühle arbeit, in die Schematherapie eingeführt und kontinuierlich weiter entwickelt. Welche besondere Funktion hierbei gerade auch der Arbeit mit positiven Emotionen zukommt, erfahren die Teilnehmer im Workshop.

Methoden und Ziele:

Es wird viel demonstriert und geübt, eine aktive Mitarbeit der Teilnehmer ist erwünscht.

Ziel des WS ist es, den Teilnehmern ein Repertoire an Möglichkeiten anzubieten, um die verschiedenen Sinneskanäle bei der Arbeit einzusetzen und die Teilnehmer darin zu ermutigen, mit den Modi frei und kreativ zu arbeiten.


Termin:

  • 16.11.2018, 16:15-19:30 Uhr
  • 17.11.2018, 09:15-16:45 Uhr

Status:

freie Plätze verfügbar

Veranstaltungsort:

Clienia Privatklinik Littenheid

Preis:

420 CHF
(für diesen Kurs gibt es leider keine reduzierte Teilnahmegebühr für Clienia-Mitarbeiter)

Units/Unterrichtseinheiten:

12

Anmeldung:

Jetzt zur Anmeldung ...


Literatur:

Calzoni R. Zum Einsatz von Impact-Techniken in der Schematherapie. Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin
2015, 36 (4), 378-388  (s. Downloads!)

Fuhrhans C. Wie wirken Impact-Techniken in der Schematherapie? Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin
2016, 37 (1), 87-98 (Finde unter Downloads!)



← Zurück zur Übersicht