Weiterführende Literatur zur Schematherapie

  • Arntz A, van Genderen H (2010).
    Schematherapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörung.
    Weinheim: Beltz
  • Ball S A (2004).
    Treatment of personality disorders with co-occurring substance dependence: dual focus schema therapy.
    In: Magnavita J J (Hrsg). Handbook of Personality Disorders.
    Hoboken: Wiley
  • Behary W T (dt. 2009).
    Der „Feind“ an Ihrer Seite.
    Paderborn: Junfermann
  • Berbalk H & Young J E (2009).
    Schematherapie.
    In: Margraf, J u Schneider S (Hrsg.) Lehrbuch der Verhaltenstherapie. Band 1: Grundlagen, Diagnostik, Verfahren, Rahmenbedingungen.
    Heidelberg: Springer
  • Boos A & Smucker M (2004).
    Konfrontationsbehandlung nach Typ-II-Traumatisierungen.
    In Neudeck P & Wittchen H (Hrsg.).
    Konfrontationsbehandlung bei psychischen Störungen – Theorie und Praxis.
    Göttingen: Hogrefe.
  • Dieckmann E, Behary W T (2010).
    Schematherapie. Ein Ansatz zur Behandlung narzisstischer Persönlichkeitsstörungen.
    Psychiatrie up2date
  • Dieckmann, E.
    Schematherapie für die narzisstische Persönlichkeitsstörung
    in: Roediger E, Jacob GA (Hrsg).
    Fortschritte der Schematherapie.
    Göttingen: Hogrefe (Im Druck).
  • Giesen-Bloo J et al (2006).
    Outpatient Psychotherapy for Borderline Personality Disorder.
    Arch Gen Psychiatry / Vol.63
  • Yeomans F (2007).
    Questions Concerning the Randomized Trial of Schema-Focused Therapy vs Transference-Focused Psychotherapy.
    Arch Gen Psychiatry, Vol 64
  • Giesen-Bloo J u. Arntz A (2007).
    Questions Concerning the Randomized Trial of Schema-Focused Therapy vs Transference-Focused Psychotherapy—Reply.
    Arch Gen Psychiatry, Vol 64.
  • Farrell J M, Shaw I A u Webber M A (2009).
    A schema-focused approach to group psychotherapy for outpatients with borderline personality disorder: A randomized controlled trial.
    Journ Behav Ther Exp Psych, Vol 40
  • Greenberg LS (2002).
    Emotionsfokussierte Therapie.
    Paderborn: Junfermann
  • Greenberg LS et al (2003).
    Emotionale Veränderung fördern.
    Paderborn: Junfermann
  • Grutschpalk J (2009). 
    Diagnostik im Rahmen der Schematherapie unter besonderer Berücksichtigung der Persönlichkeitsakzentuierungen.
    Diss. Univ. Hamburg, FB Psychologie
  • Holmes E A, Arntz A, Smucker M R (2007).
    Imagery rescripting in cognitive behaviour therapy: Images, treatment techniques and outcomes,
    Journ Behav Ther Exp Psy, Vol 38
  • Jacob G, Dieckmann E & Lieb K (2007).
    Schematherapie bei schweren Persönlichkeitsstörungen.
    Info Neurologie Psychiatrie, 9
  • Jacob G, Bernstein D, Lieb K, Arntz A (2009).
    Schematherapie mit dem Modus-Konzept bei Persönlichkeitsstörungen.
    up2date (3)
  • Lammers C-H (2007).
    Emotionsbezogene Psychotherapie.
    Stuttgart: Schattauer
  • Nissen L, Bader K (2008).
    Schematherapie nach Jeffrey Young. Grundlagen und Stand der Forschung.
    Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 40 (2)
  • Nissen L, Poppinger M (2008).
    Eine Fallkonzeption zur Schematherapie nach Jeffrey Young.
    Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 40 (2)
  • Roediger E (2009).
    Praxis der Schematherapie: Grundlagen, Anwendungen, Perspektiven.
    Stuttgart: Schattauer
  • Roediger E (2009).
    Was ist Schematherapie? Eine Einführung in Grundlagen, Modell und Anwendung.
    Paderborn: Junfermann
  • Roediger E (2007).
    Die Behandlung von selbstabwertenden Schemata,
    PTT 11 (1)
  • Roediger E (2008).
    Stationäre Schematherapie auf einer Psychosomatischen Akutstation.
    Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis 40 (2)
  • Roediger E (2009).
    Schematherapie bei PatientInnen mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen und ihre Beziehungsgestaltung – Alternative oder Ergänzung zur Dialektisch-Behavioralen Therapie?
    Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis 41 (2)
  • Roediger E u. Jacob G (Hrsg.) (2010).
    Fortschritte der Schematherapie: Konzepte und Anwendungen.
    Göttingen: Hogrefe
  • Smucker M, Reschke K, Kögel B (2008). 
    Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy: Behandlungsmanual für Typ I Trauma.
    Aachen: Shaker
  • Spinhoven P et al (2007).
    The Therapeutic Alliance in Schema-Focused Therapy for Borderline Personality Disorders.
    Journal of Consulting and Clinical Psychology, 75 (1)
  • Sturm M, Bader K (2008).
    Schematherapie nach Young und Allgemeine Psychotherapie nach Grawe – Gegensatz oder Ergänzung?
    Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 40 (2)
  • Young J E, Klosko J S, Weishaar M E (dt.2005).
    Schematherapie. Ein praxisorientiertes Handbuch.
    Paderborn: Junfermann