Selbsterfahrung – Eigene Schemata


Trainer:

Michael Sturm

Kurs-Nummer:

WS 13-5

Inhalt:

Ausgehend von schwierigen Situationen mit Patienten, liegt der Fokus auf dem Erfahren und Erkennen eigener Schemata und Modi und  ihres biographischen Hintergrunds.

Bewusstsein erarbeiten für die Auswirkungen dieser Schemata und Modi auf die eigene therapeutische Arbeit.

Methoden und Ziele:

  • Verständnis und Akzeptanz für die Entstehung eigener Schemata und Modi gewinnen
  • Die Erfahrung des limited reparenting machen
  • Sich der eigenen Verletzbarkeit zuwenden können
  • Dysfunktionale Bewältigungsmuster wahrnehmen und unterbrechen können

Termin:

  • 25.04.2013, 09:15-16:45 Uhr
  • 26.04.2013, 09:15-16:45 Uhr

Status:

Warteplätze verfügbar

Veranstaltungsort:

Center of Education & Research (COEUR), Wil

Preis:

540 CHF

SGPP-Credits:

Units/Unterrichtseinheiten:

16

Hinweis:

.

Bei diesem Workshop gibt  es eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung

Jetzt zur Anmeldung ...

Literatur:

  • Young JE, Klosko JS, Weishaar ME (dt.2005).
    Schematherapie. Ein praxisorientiertes Handbuch. Paderborn: Junfermann
  • Young JE, Klosko JS (1994, dt.2004).
    Sein Leben neu erfinden.
    Paderborn: Junfermann
  • Sturm M, Bader K (2008):
    Schematherapie nach Young und Allgemeine Psychotherapie nach Grawe – Gegensatz oder Ergänzung?
    Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 40 (2)

Zurück