Schematherapeutische Fallkonzeptualisierung


Trainer:

Lukas Nissen

Kurs-Nummer:

WS 13-3

Inhalt:

An Modellfällen und Fällen der Teilnehmer werden:

  • Die Fallkonzeptualisierungsbögen vorgestellt
  • Modusbezogene Fallkonzeptualisierungen erstellt
  • Die Resultate der Fragebogenuntersuchung ins Fallkonzept integriert und deren Stellenwert besprochen
  • Therapiepläne erarbeitet
  • Schwerpunkte gelegt auf Patienten mit schweren Persönlichkeitsstörungen und/oder ausgeprägter Komorbidität, z.B. Zwangsstörungen

Methoden und Ziele:

Einführung, Übungen in Gross- und Kleingruppen, Handout.

Die Teilnehmer können Fallkonzeptualisierungen und Therapiepläne nach dem Moduskonzept erstellen.


Termin:

  • 28.02.2013, 16:15-19:10 Uhr
  • 01.03.2013, 09:15-16:45 Uhr

Status:

freie Plätze verfügbar

Veranstaltungsort:

Center of Education & Research (COEUR), Wil

Preis:

390 CHF

SGPP-Credits:

8.5

Hinweis:


Anmeldung

Jetzt zur Anmeldung ...

Literatur:

  • Young JE, Klosko JS, Weishaar ME (dt.2005).
    Schematherapie. Ein praxisorientiertes Handbuch.
    Paderborn: Junfermann
  • Jacob GA, Bernstein D,Lieb K, Arntz A (2009).
    Schematherapie mit dem Modus-Konzept bei Persönlichkeitsstörungen.
    up2date 3
  • Sturm M, Bader K (2008):
    Schematherapie nach Young und Allgemeine Psychotherapie nach Grawe – Gegensatz oder Ergänzung?
    Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 40 (2)

Zurück